Großen Dank an die Initiatoren von Coronakünstlerhilfe für die schnelle Hilfe, die unproblematisch im Antrag war und durchatmen läßt.

AB SOFORT IST EINE GROßARTIGE INITIATIVE ONLINE: kulturinsgrundgesetz.de, DIE ES ZU UNTERSTÜTZEN GILT! AM 14.12.2020 STARTET DIE PETITION. BITTE UNTERSCHREIBEN!

+++++

Im Rahmen Neustart Kultur #takeaktion wurde uns vom Fonds darstellender Künste für DIE REISE NACH UTOPIA (AT) Förderung gewährt und dafür bedanken wir uns sehr.

gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

+++++

Bis auf Weiteres finden leider die geplanten Vorstellungen nicht statt!

Dafür aber hier ein Hinweis auf die wunderbare Reihe "Corona-Küchengespräche" von Ulrike Jährling auf rbbkultur: Folgen Sie diesem Link und lauschen bitte gespannt. In Folge 16 bin auch ich dabei.

+++++

Der Senat für Kultur und Europa hat ein einmaliges Stipendium für freischaffende Künstler*innen, die ein Programm für Kinder - Jugendliche anbieten, ausgeschrieben. Auch ich wurde ausgewählt. Dafür meinen Dank!

www.berlin.de

+++++

takecare: Das Kuratorium des Fonds Darstellende Künste hat rund 100 Vorhaben zur Förderung ausgewählt. Auch TheaterGeist wurde ausgewählt. Dafür allen Dank!!

Über das Logo gelangen Sie zur Seite des Fonds-Daku und diesem wunderbaren Hilfsprogramm!

Bedanken möchte sich THEATERGEIST außerdem für die schnelle und unkomplizierte Unterstützung bei

dem * KULTURAMT BERNAU, der * GESELLSCHAFT ZUR FÖRDERUNG DES PUPPENSPIELS e.V. Satdtmuseum München, der * PASINGER FABRIK München für die gezahlten Ausfallhonorare

sowie bei dem HELENE ACHTERBERG-HEWELCKE-HILFSFONDS E.V. und der ELINOR KUNSTHILFE, die jeweils 500,00 Euro spendeten.

DANKE!

+++++

--- Pünktlich zur letztjährigen Sommerpause kam eine freudige Nachricht vom Kulturstaatssekretär Dr. Torsten Wöhlert:

TheaterGeist wurde mit 9 weiteren Kulturschaffenden Berlins im Bereich Kinder- und Jugendtheater ausgezeichnet. Zitat: "Bitte sehen Sie den Preis als Zeichen unserer Anerkennung und Würdigung Ihrer bereits geleisteten Arbeit und Ihrem Engagement in der Theaterlandschaft Berlins."

Dank der Jury und dem Senat! ---

Und darüber schrieb auch nachtkritik.de. Den Artikel lesen Sie hier.

+++++

"DU HAST ANGEFANGEN! NEIN, DU! oder: KRACH und FRIEDEN" am 23. Februar 2019 feierte das neue Solo-Stück, basierend auf David McKees "Du hast angefangen! Nein, Du!" (aus dem Englischen von Rolf Inhauser | Aufführungsrechte: Fischer Kinder- und Jugendbuchverlag GmbH) in der Schaubude Berlin Premiere. Die Puppen und Bühnenbilder entstehen aus Knete.

Regie: Friederike Krahl | Alexandra Kaufmann
Kostüm: Simone Pätzold
Bühne: Bodo Herrmann
Spiel: Annegret Geist

Premiere 23. Februar 2019 in der Schaubude Berlin.

Die Geschichte ist in ihrer Einfachheit geradezu eine Parabel auf menschliches Verhalten. Von Sandkasten über Familie bis zum Nahostkonflikt. Ein Stück über Frieden. Und wie es gehen kann. Es geht um die Fähigkeit zum Perspektivwechsel als grundlegende Voraussetzung für Empathie. Um das Aushalten von Dilemma, also Situationen, in denen beide Seiten Recht und Unrecht zugleich haben.

Wir freuen uns über die zugesprochene Förderung vom Senat Berlin sowie vom Kulturamt Pankow!

Im Rahmen der Premierenvorbereitung hat sich die KITA am Hain mit dem Buch befasst, eine Voraufführung besucht und haben die Kinder ihre eigenen "Kerle" geknetet. Danke an die Erzieherinnen!